Okt 082014
 
titel1

Als ich im Sommer Plakate mit der Ankündigung des Festprogramms zur 550-Jahr-Feier in Ellerbek vom 12.-14.09.2014

sah fiel mir direkt die Ankündigung eines Feuerwerks im Rahmen der Feierlichkeiten ins Auge. Als Nachtfotograf mit großem Interesse an Feuerwerken, zu welchem Thema ich auch schon Fotoworkshops gegeben habe, war mir sofort klar, dass ich ein Feuerwerk was so direkt vor der Haustüre natürlich fotografieren musste. Aus diesem Grunde schrieb ich an die angegeben e-Mail-Adresse um weitere Details zu erfahren und schon entsprechend planen zu können.

Einige Zeit später bekam ich einen Anruf von Heinz-Martin Timm, dem Vorsitzenden des Heimatvereins Ellerbek e.V.  und Leiter des Festkommitees zur 550-Jahr-Feier. Bei diesem Telefonat bekam ich die grundlegenden Informationen zum Feuerwerk und den Aktivitäten. In der folgenden Zeit folgten weitere Telefongespräche und auch irgendwann die Frage, ob ich vielleicht auch weitere Fotos im Rahmen der Festaktivitäten machen würde. Da ich den 13. September zwar schon einige andere Pläne hatte, aber die Anfrage abgelehnt hatte, ob ich an dem Tag ein Tanzevent fotografieren wolle, hatte ich zumindest die Möglichkeit bei der Auftaktveranstaltung einige Bilder zu machen. Dazu hatte ich tagsüber die Chance während der offenen Türen von Ellerbeker Betrieben auch den einen oder anderen zu besuchen und auch dort ein paar Bilder zu machen.

Da ich genug Randinformationen zum Feuerwerk hatte und mich am Ort des Geschehens ein paar Tage vorher schon einmal umgesehen hatte, um zu sehen von wo auch man am besten Bilder machen könne, suchte ich abends gemeinsam mit meiner Frau genau diesen ausgesuchten Platz auf, der nicht mitten im Geschehen lag. Als andere Leute, die auf dem Weg zum eigentlichen Veranstaltungsort waren, uns dort mit Stativ und mehreren Kameras stehen sahen wurde es um uns herum immer voller. Im Endeffekt sollte ich aber wirklich recht behalten, dass man das Feuerwerk mit den besten Stimmungen von dort sehen konnte, auch wenn leider während des Feuerwerkes die Straßenbeleuchtung eingeschaltet blieb. Auf jeden Fall war es ein tolles Feuerwerk und es sind auch ein paar schöne Bilder dabei entstanden.

Nach dem Feuerwerk wurde ich noch einmal von Hr. Timm in der Harbig Halle angesprochen, dass die Informations-Zeitschrift „Dorfgeflüster“  großes Interesse an Feuerwerksfotos hätte. In der darauffolgenden Woche nahm ich dann auch Kontakt mit der Redakteurin Danuta Szczesniewski mit der ich mich im Anschluss daran auch noch traf um zu besprechen, welche Bilder und in welcher Form in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift, die am 7. Oktober in den Haushalten der Orte verteilt wurden, abgedruckt werden könnten. Letztendlich wählten wir gemeinsam viele Bilder aus, die unter anderen Bildern für einen langen Bericht über das Fest verwendet wurden und die Titelseite des Heftes vollständig gestalten.

Unabhängig von der Veröffentlichung dieser Bilder nutzte Hr. Timm auch noch die Gemeindeversammlung der Gemeinde Ellerbek, die am 25.09.2014 stattfand und stellte dabei eine Pinwand mit verschiedenen Bildern der Feierlichkeiten auf, wobei auch einige der später im Dorfgeflüster veröffentlichten Bilder und auch einige andere meiner Bilder zu sehen waren.

Um die Gesamtheit der Bilder auch allgemein zugänglich zu machen, habe ich mich jetzt noch zu diesem Blogeintrag entschlossen, wo ich im Folgenden alle einigermaßen ordentlichen Bilder ohne sie noch irgendwie weiter zu optimieren hochgeladen habe und mich natürlich auch über Rückmeldungen freue besonders wenn jemand Bilder, die von ihm gemacht wurden zur eigenen Nutzung verwenden möchte. Falls die Verwendung des einen oder anderen Bildes nicht im Sinne der abgebildeten Person sein sollte bitte ich um kurze Mitteilung und werde das entsprechende Bild umgehend aus der Galerie entfernen.