Sep 192015
 
jows_27

Irgendwie fehlen mir hierzulande im Normalfall die wirklichen Chancen schön der „echten“ Nachtfotografie nachzugehen, da einfach im Umkreis einer Großstadt wie Hamburg mit entsprechender Lichtverschmutzung und in einer Gegend mit absolut nicht zu zuverlässigen Wetter, wo jeder längerfristige Plan im Keim erstickt wird, sich die Möglichkeiten an einer Hand abzählen lassen.

Zumindest hatte ich dieses Jahr schon ein paar mal an verschiedenen Orten Spaniens dies nachzuholen, auch wenn nicht immer mit wirklich viel Ruhe. So konnte ich die schönste Chance auf La Palma, mit dem klarsten Sternenhimmel leider nicht in dem Maße nutzen wie mir lieb gewesen wäre, trotzdem sind dort auch ein paar Bilder entstanden, ebenso wie bei einem Besuch in Belchite Viejo mit Mario Rubio und ein paar Tagen in der Gegend von Madrid.

Im Folgenden möchte ich nun ein paar Bilder davon zeigen.

 

 

 

Sep 022015
 
jows-36

Kurzfristig hörte ich vom Heringsdorfer Bodypainting Festival und da ich so oder so an diesen Tagen geschäftlich Richtung Vorpommern musste, nutzte ich die Gelegenheit dorthin zu fahren, es mir anzusehen und auch einige Bekannte der Szene wieder zu treffen, die ich Pörtschach kennen gelernt hatte.

Die Veranstaltung wurde das dritte mal dort durchgeführt und hat noch jede Menge an Wachstumspotential, da es auch immer mehr Interessierte gibt, die im Bodypainting eine spezielle Form der Kunst und nichts Anrüchiges sehen. Auch der zentrale Konzertplatz in Heringsdorf und die umliegende gegend bieten noch genug Möglichkeiten für eine größere Veranstaltung.

Für die Veranstaltung in Heringsdorf stand auch die dortige Kurverwaltung und sogar die Landesregierung in Schwerin Pate, was der Organisation einen ganz besonderen Touch gab.

Den Tag über konnte in verschiedenen Zeltern gemalt werden. Das diesjährige Thema, war „Klaus Störtebeker“, was natürlich auch wunderbar zur Insel Usedom passte. Dem Thema entsprechend gab es bald alle möglichen Interpretationen des Themas, wonach dann auch bald Piraten und alle erdenklichen Seeungeheuer den Konzertplatz schmückten.

Anschließend gab es eine Vorstellung der Ergebnisse mit anschließender Publikumswahl, wo Yvonne Zonnenberg, Silke Kirchhoff und Bernd Verstappen prämiert wurden. Danach wurde noch der größte Strandkorb der Welt genutzt um alle Models an einem Ort für ein gemeinsames Foto zu versammeln und im Anschluß daran ging es noch an den Strand, wo manche Models noch mit großer Freude posten, um sich Fotografieren zu lassen und das obwohl die Masse gar keine große Erfahrung der Art hatte.

Besten Dank an alle Organisatoren, Sponsoren und natürlich die Künstler (sowohl die Bodypainter als auch die geduldigen Models) und alle weiteren helfenden Hände, die das Event so erst möglich gemacht haben.

Einen Bericht von Peter Richter über das Festival, der es überhaupt erst ins Leben gerufen hat und treibende Kraft ist, gibt es hier: http://www.bodypainting.net/3-heringsdorfer-bodypainting-festival/

Hier möchte ich noch ein paar Bilder zeigen, auch wenn es für optimale Bilder nicht die besten Voraussetzungen gab.