Nov 172013
 

Nach den erfolgreichen Workshops im Rahmen der ersten langen Nacht der Fotoworkshops wurde ich auch noch gebeten beim Fotostammtisch Hamburg einen Vortrag über das Thema zu halten. Der Bitte kam ich gerne nach, da ich von anderen Veranstaltungen der Art in den letzten Jahren schon so viel profitiert hatte.

Also machte ich mir die Mühe eine Sammlung von möglichen Lichtquellen zum Lightpainting zusammen zu tragen und zu allen entsprechende Bilder zu suchen, die die Effekte zeigen, die sich damit erzielen lassen. Nach der allgemeinen Vorstellung verschiedener Techniken wollte ich natürlich auch noch einige Bilder zeigen, die Kombinationen der verschiedenen Effekte darstellen und auch an sich besondere Lichtmalereien darstellen. Da ich eine Kombination von Personenbildern und sonstigen Lightpaintings zeigen wollte, musste ich noch ein paar Personenbilder machen, weil ich diese bisher stark vernachlässigt hatte.

Hierzu konnte ich kurzfristig noch Marlies gewinnen, die schon einmal im Studio bei einem Testshooting zum Ausprobieren verschiedener Lichteffekte dabei war und zufällig gerade aktuell über Facebook TFP-Shootings suchte. Spontan brachte sie dann noch Ihre Freundin Britta mit und wir konnten zu dritt einige Dinge ausprobieren, selbst wenn die Zeit wieder viel zu schnell vorbei ging, was das übliche Phänomen beim Lightpainting ist, da eine Aufnahme halt immer ihre Zeit braucht. Letztendlich sind aber einige interessante Aufnahmen entstanden, die ich auch gut für den Vortrag verwenden konnte.

Im Laufe des Vortrags, teilweise angeregt durch Fragen, kamen mir natürlich wie immer wieder einige schöne Ideen, die ich ausprobieren wollte. Letztendlich hatte ich genau eine Woche später das Glück noch einmal einen recht angenehm milden und schönen Abend zu erwischen und setzte einige Dinge an der offiziellen Graffitimauer am Bostelbeker Hauptdeich um, den ich auch längst mal zum Lightpainting ausprobieren wollte. Leider gab es rundherum sehr viele Laternen und es war fast Vollmond, was das Anliegen nicht wirklich begünstigte. Trotzdem sind einige schöne Bilder an einer interessanten Location entstanden, die ich auch mal gerne noch für Personenaufnahmen nutzen würde. Wenn sich einer der dort immer wieder aktiven Street-Art-Künstler dazu bereit erklären würde, dann hätte ich auch noch einige weitere gute Ideen.

Ich hoffe es bleibt dieses Jahr noch eine Zeit lang so angenehm, da es durch die frühe Dunkelheit jetzt schon sehr schön ist sich mit Lightpainting zu beschäftigen und man keine Probleme mit Kälte hat, was bei -10°C schon anders aussieht.

In nächster Zeit würden mich auch mal Baugeräte oder andere ausgefallene Fahrzeuge, sowie ein Schrottplatz interessieren, da sich dort ganz andere Dinge umsetzen lassen als ich es bisher gemacht habe. Ansonsten hätte ich auch noch weitere Ideen für Personenaufnahmen und freue mich über jede(n), die/der sich als Opfer zur Verfügung stellen möchte. Zusätzlich plane ich auch im Februar März einige Workshops in Hamburg, die sich mit Themen rund um die Nachtfotografie beschäftigen und freue mich da auch noch über Interessenten.