Apr 032013
 

Ähnlich wie ich auch über die Landschaftsfotografie beschrieben habe, begleiten mich sowohl die Pflanzenfotografie als auch die Makrofotografie schon so gut wie von Anfang an, da besonders auf Fernreisen immer ganz exotische Pflanzen zu sehen sind, die mich schon immer fasziniert haben. Auch die Makrofotografie fesselt mich schon seit Beginn an. Ich erinnere mich noch an den ersten Urlaub, wo ich meine erste Spiegelreflexkamera dabei hatte und mit Makroobjektiv einen Schmetterling vor die Linse bekam. Als ich später das projizierte Dia sah war ich mehr als erstaunt und begeistert.

Da sich gerade in der Pflanzenwelt und im Makrobereich immer wieder ganz neue Motive finden lassen beigeistern mich diese beiden Spaten der Fotografie nach wie vor und vor Allem bei der Pflanzenfotografie lassen sich auch schön kreative Techniken durch verwischen oder Zoomen anwenden. Bei Pflanzen muss man allgemein nur zu einer besonderen Jahreszeit an einen Ort kommen, wo man zu der Zeit bisher nicht war und man erlebt wahre Wunder. Ähnlich geht es einem wenn man sich mit Ruhe aufmacht der Makrofotografie nachzugehen. Hierbei ist es nicht einmal erheblich, ob man zu Hause bleibt und „ganz normale Gegenstände“ in der Form betrachtet oder ob man in der Natur ist und sich dort Details ansieht und diese dann ggf. ablichtet.

Kollage Makrofotografie

Beispiele aus der Makrofotografie in der Natur

 

Kollage Pflanzenfotografie

Beispiele aus der Pflanzenfotografie