Okt 252013
 

Nachdem die letzten Wochen etwas chaotisch waren, da hier einige Dinge parallel auf mich einwirkten brauchte ich zumindest noch einmal eine kurze Auszeit und nutzte sie geschäftliche Termine mit einem Ausflug an die Mosel und ins Fränkische zu verbinden.

Da die gesamte Tour nicht fotografisch ausgelegt war, machte ich mir auch keine Hoffnungen mit tollen Bildern zurück zu kommen, hoffte aber vielleicht ein paar Tage Goldenen Oktober zu erleben. Dies war leider mehr Hoffnung, aber trotzdem konnte ich etwas die Laubfärbung genießen, die weiter im Süden sehr viel stärker als hier festzustellen war.

Mein Plan einer tollen Nachtaufnahme einer Burg an der Mosel wurde zwar durch Beschwerden eines Besserwissers unterbunden, da er nur meine Lampe sah und gleich Gefahr für die Luftfahrt und Bösejungenstreiche vermutete. Da ich Ärgernissen aus dem Weg gehen wollte, beendete ich schweren Herzens meine Anfänge und kam so leider ohne ansehnliche Nachtaufnahmen zurück, auch wenn ich dabei schon etwas „mitgenommen“ hatte.

Trotz der ganzen Komplikationen sind letztendlich auch ein paar ganz ordentliche Bilder mit meinem neuen Spielzeug, dem Subjektiv so wie ein paar weitere Aufnahmen im Spiel mit Unschärfe entstanden, was sich besonders im Herbst ganz toll macht.